Aktuelle Pressemitteilung

Emotionales Programm und hochkarätiger Solist beim Konzert im Pfalzbau

Das Sinfonische Blasorchester Ludwigshafen veranstaltet am 22. Oktober sein diesjähriges Konzert im Pfalzbau. Mit dem Leitthema LEIDEN.SCHAFFT.LEBEN. nimmt das Orchester die Zuhörer mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle – von Lebensfreude und Leidenschaft über Trauer und Wut bis hin zu Hoffnung und Zuversicht spannt das anspruchsvolle Programm einen weiten Bogen über menschliche Emotionen.

Der Konzertabend wird eröffnet mit Alfred Reeds „Second Suite for Band (Latino-Mexicana)“. Erst unbekümmert und schelmisch, kurz darauf verträumt und sinnlich, endet sie mit einem fulminanten Marsch, der die Zuhörer in eine mexikanische Stierkampfarena führt.

Das „II Concerto for Clarinet“ des spanischen Komponisten Oscar Navarro geht mit leidenschaftlichen Kantilenen und halsbrecherischer Virtuosität an die technischen Grenzen der Klarinette. Solist für dieses außergewöhnliche Werk ist Julius Kircher, Klarinettist der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.

Freude und Leid liegen jedoch nahe zusammen, wie der Komponist James Barnes schmerzvoll erleben musste. Seiner „Dritten Sinfonie“ gab er den Untertitel „Die Tragische“. Der dritte Satz, „Für Natalie“, ist ein herzzerreißendes Abschiedslied des Komponisten an seine kleine Tochter. Und doch besteht Hoffnung: die Sinfonie endet voller Glückseligkeit und überschwänglicher Freude über die Geburt von James Barnes zweitem Sohn.

Eintrittskarten für die Konzerte kosten 14 € / 7 € ermäßigt und sind im Vorverkauf erhältlich über das Bestellformular auf www.sbo-lu.de/tickets. Zudem besteht ein Sonderangebot für Schüler aus Bläserklassen (5 € je Karte) sowie für Gruppen ab acht Personen (10 € je Karte). Die Abendkasse öffnet um 16 Uhr 30.

Pressebilder