Weihnachtskonzerte

MESSIAS SUPERSTAR

21.12.2019, 18 Uhr, Gedächtniskirche Speyer
22.12.2019, 18 Uhr, Herz-Jesu-Kirche Ludwigshafen

EINTRITT FREI

Dirigent: Dorian Wagner

MESSIAS. Georg Friedrich Händels Oratorium Der Messias zählt zu den bedeutendsten Kompositionen geistlicher Musik in Europa. Inhaltlich befasst sich Händel mit der christlichen Heilsgeschichte, von der Geburt Jesu über seinen Tod am Kreuz bis zur erhofften Wiederauferstehung. Bereits unter Händels Dirigat wurde das Werk nicht nur im kirchlichen Raum, sondern auch in Konzerthäusern zur Abendunterhaltung aufgeführt. Heute gilt Der Messias weithin als Händels populärstes Werk. Es beinhaltet etliche bekannte Melodien, darunter den Satz Und die Herrlichkeit des Herren und das krönende Halleluja.

SUPERSTAR. Sowohl inhaltlich als auch musikalisch bietet Andrew Lloyd Webbers fast 230 Jahre später entstandene Rock-Oper Jesus Christ Superstar eine andere Auseinandersetzung mit dem Messias. Das Musical wird aus der Perspektive von Judas Iskariot erzählt und widmet sich den letzten sieben Tagen im Leben von Jesus Christus. Die musikalische Umsetzung ist geprägt von opulentem Rock, Funk, Gospel und Soul. Für den damals noch unbekannten Komponisten war Jesus Christ Superstar der internationale Durchbruch. Neben zahlreichen Produktionen am Broadway und am West End wurde das Musical zum weltweiten Erfolg auf der Bühne.

Barockes Oratorium versus Rock-Oper: Bei unseren diesjährigen Weihnachtskonzerten stellen wir Passagen dieser weltberühmten Werke direkt einander gegenüber und verweben sie so zu einem neuen, epochenübergreifenden Hörerlebnis.

Nächstes Konzert

Anfahrt Gedächtniskirche Speyer

Martin-Luther-King-Weg 1, 67346 Speyer

Herz-Jesu-Kirche Ludwigshafen

Mundenheimer Str. 216, 67061 Ludwigshafen am Rhein

Terminübersicht

Weihnachtskonzerte  „Messias Superstar“mit Werken von Händel und Webber
21.12.2019 Gedächtniskirche Speyer
22.12.2019 Herz-Jesu-Kirche Ludwigshafen

Konzert im Frühling „Schattengänge“ mit Werken von Williams, Rudin und Ellerby 
10.05.2020, Friedenskirche Ludwigshafen