Unser stilles Jahr 2020 – das SBO LU in der Pandemie

Das Jahr 2020 war für das SBO LU – wie für viele andere Orchester, Chöre und Ensembles auch – ein stilles Jahr. Die Corona-Pandemie hat uns mitten in den Vorbereitungen für unser Konzert im Frühling und die Teilnahme auf den Deutschen Orchesterwettbewerb getroffen. Schnell wurde uns bewusst, dass beide Termine nicht stattfinden können. Dabei sollte es nicht bleiben: Auch unser Konzert im Pfalzbau und unsere Weihnachtskonzerte mussten wir wegen der Pandemie absagen.

Das Jahr war für unsere Musiker ein großer Kontrast zum Jahr 2019, unserem Jubiläumsjahr, in dem wir unser 50-jähriges Bestehen mit einem besonders anspruchsvollen Jahresprogramm gefeiert haben. Den Musikern fehlt nicht nur, Konzerte vor Publikum zu spielen, auch die intensiven Proben, den Klang des Orchesters zu erleben und das gemeinsame Musikzieren sind Dinge, die dieses Jahr nur sehr eingeschränkt möglich waren.

In den ersten Monaten der Corona-Beschränkungen hat unser Dirigent Dorian Wagner das Orchester immer wieder zur SBO LU Summer School eingeladen, einer Reihe von kleinen Webinaren mit unterschiedlichen Themen. So befassten sich die Musiker nach und nach beispielsweise mit der Atmung, dem Einspielen, dem Einstimmprozess oder der Dynamik im Orchester.

Immerhin konnten wir im Sommer die Probenarbeit zeitweise wieder aufnehmen – wenn auch unter ganz anderen Bedingungen, als wir gewöhnt sind. In einer Parkanlage in Ludwigshafen haben wir die Proben unter strengen Hygienemaßnahmen abgehalten, um das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu beschränken. Damit gingen eine reduzierte Besetzung und ein großer Abstand zwischen den Musikern einher. Statt großer sinfonischer Werke hat das Orchester sich dem Programm Kleine Blasmusik gewidmet und ist damit im August in den Außenbereichen von vier Alten- und Pflegeheimen in Ludwigshafen aufgetreten. Damit konnten wir den Bewohnern, die von der Pandemie besonders betroffen sind und sich immer wieder sozialer Isolation ausgesetzt sehen, eine Freude bereiten.

Im September haben wir beschlossen, die Vorbereitungen für unsere Weihnachtskonzerte zu starten. Auch diese sollten mit einem besonderen Hygienekonzept und stark reduzierter Zuhörer-, aber auch Musikeranzahl stattfinden. In kleineren Ensembles haben wir so die Probenarbeit wieder aufgenommen, und am 4. Advent sollten beispielsweise Brass Ensemble, Saxophonquartett und klassisches Bläserensemble konzertieren. Doch Ende Oktober wurde mit dem Ausbruch der zweiten Coronawelle klar, dass auch diese Konzerte nicht stattfinden können.

Wie blickt das SBO LU in die Zukunft?

Wir hoffen, dass wir im Jahr 2021 wieder gemeinsam proben und an unsere musikalischen Erfolge aus unserem Jubiläumsjahr anknüpfen können. Wann das soweit sein wird, wagen wir natürlich nicht zu prognostizieren. Und sicherlich wird unser Orchester Zeit brauchen, um wieder zusammenzufinden und zu gewohnter Spielstärke zu finden. Wir werden unsere Proben behutsam, aber getrieben von der sich angestauten Vorfreude, mit Begeisterung und Dankbarkeit angehen.

Bis dahin sind wir dankbar für die Erinnerungen aus unserem Jubiläumsjahr, in dem wir mit vier tollen Programmen unsere Zuhörer begeistern konnten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch bei unserem „Come Back“ treu bleiben und wir Sie bei unseren Konzerten im Publikum begrüßen dürfen – wann auch immer es so weit sein wird.

Ihr Sinfonisches Blasorchester Ludwigshafen

Anfahrt Friedenskirche Ludwigshafen

Leuschnerstraße 56, 67063 Ludwigshafen am Rhein

Wir halten Sie über unsere nächsten Konzerttermine auf unserer Homepage und den sozialen Medien auf dem Laufenden.